Kontakt

Schulleitung

Kollegium

Bossenetzwerk

Sozialpädagogik

Falken

SV

Förderverein

Medienscouts – aktiv an der Bosseschule

Ab sofort möchten wir die Arbeit der ausgebildeten Medienscouts vorstellen.

Warum Medienscouts?

Medienscouts sind Experten für digitale Medien. Sie sollen ihre eigene Medienkompetenz erweitern und entsprechendes Wissen, Handlungsmöglichkeiten sowie Reflexionsvermögen für eine sichere, kreative, verantwortungsvolle und selbstbestimmte Mediennutzung aufbauen.

Sie wurden ausgebildet zu den Themen:

  1. Internet und Sicherheit
  2. Social Communities
  3. Handy und
  4. Computerspiele.

Aber unsere Medienscouts geben ihr Wissen auch weiter: Medienscouts sollen Informations- und Beratungsangebote für Mitschülerinnen und Mitschüler (eventuell auch Eltern und Lehrer) entwickeln und durchführen.
Sie führen beispielsweise Projekttage durch, halten Unterrichtsstunden oder gestalten Elternabende zu Themen wie „Facebook“, „Cyber-Mobbing“, „Handy-Nutzung“ oder „Computerspiele“.

Weil diese Aufgaben weit über das technische Verständnis und reines Anwenderwissen hinausgehen, beinhaltet die Medienscouts-Ausbildung auch Elemente des „Sozialen Lernens“, ein Kommunikationstraining und Übungen zur Entwicklung von Beratungskompetenz.

Grundsätzlich besteht die Tätigkeit der Medienscouts aus präventiven und beratenden Aktivitäten, um so die Basis für umfassende medienpädagogische Arbeit an der Schule zu schaffen.

Beispiele:

1. präventiv/beratend

  • Beratung bei Bedarf bei Sprechstunden oder über Online-Foren
  • Informationsangebote für Klassen, Jahrgangsstufen und Projekte
  • Elternabende oder Lehrerfortbildungen


2. Ausbildung weiterer Mitschüler/innen zu Medienscouts

  • unterrichtliche Einbindung innerhalb eines Wahlpflichtkurses
  • außerunterrichtlich, z.B. als Arbeitsgemeinschaft
  • freies Angebot, z.B. in den Pausen oder nach der Schule