Kontakt

Schulleitung

Kollegium

Bossenetzwerk

Sozialpädagogik

Falken

SV

Förderverein

Kajak AG

Seit Anfang Februar 2011 findet an der Bosseschule unsere Kajak-AG statt. Mit toller Unterstützung durch diverse Sponsoren, das Kollegium und unserer Schulleitung ist es uns gelungen, die Kajak-AG nicht nur im Schulalltag der Bosseschule fest zu etablieren, sondern sie auch zu einem Aushängeschild der Schule wachsen zu lassen.

Modernes Kajakfahren beschäftigt sich nicht nur mit dem schlichten Geradeauspaddeln, sondern mit Hilfe moderner Rodeo-Kajaks geht es um Figuren, "Moves" und Surfen auf der Welle, eine Trendsportart, welche bei unseren Kindern großes Interesse hervorruft. Im dafür reservierten Almschwimmbad werden Grundlagen geübt, welche zum Ende eines jeden Schuljahres auf fließendem Gewässer abgerufen werden können. In feste Bootsgruppen eingeteilt, üben die Schülerinnen und Schüler nicht nur in `ihrem´ eigenen Rodeo-Kajak das Paddeln, Manövrieren und Rollen, sondern sie sind innerhalb ihrer Gruppe füreinander verantwortlich und müssen sich gegenseitig gut unterstützen.

Die Gruppe unserer Kajak-AG besteht aus Kindern der Jahrgänge 6 bis 10. 15 unserer Schüler dürfen wöchentlich ihre Erfahrungen in unseren Wildwasser-Spielbooten sammeln.

Am Schuljahresende 2011 haben wir uns das erste Mal auf einen Fluß gewagt: Die Lippe bietet zwischen dem Lippesee und Mantinghausen auf 16 Flußkilometern zahlreiche kleine Spielstellen, an denen sich die Kinder probieren konnten.

Im Jahr 2012 folgte im Sommer ein weiteres Highlight: Auf der künstlich angelegten Wildwasserstrecke unserer Olympioniken in Hohenlimburg haben wir uns einen Tag lang auspowern dürfen, meistens im Boot, manches Mal jedoch auch als Schwimmer...

2013 ging unsere schuleigene Kajak-AG in das dritte Jahr. Mit viel Leidenschaft und beeindruckendem Teamwork sind die Kinder Woche für Woche als Team gereift.

Nach der spektakulären Flussfahrt in Hohenlimburg war es schwer, dieses Ereignis zu toppen. Mit starkem Rückenwind durch die Schulleitung wurde ein neues Ziel anvisiert: das Wildwasserzentrum in Wildalpen an der Salza in Österreich.

Die gut 800 km bis Wildalpen wurden per PKW, Minibus und Kajakanhänger zurückgelegt.
Auf dem Campingplatz in Wildalpen haben wir eine Woche lang unser Basislager eingerichtet und der obere Teil der Salza konnte bezwungen werden.

Auch im Jahr 2014 fand das jährliche Highlight – die Wildwasserwoche der Bosse-Kajak-AG in Wildalpen - statt, ein einzigartiges Erlebnis, unvergesslich für alle Teilnehmer.

Frühstücken, Fahrt zur Einsatzstelle, Action auf der Salza, Freizeit auf der Campingplatzwiese am Fluss, Essen bei Grabner, Lagerfeuer in der Abenddämmerung und Träumen im Zelt – genau so schaut ein typischer Tagesablauf für die Teilnehmer unserer Wildwasserwoche aus.

Für das eingeschworene Team, das sich das ganze Jahr über im Schwimmbad bildet, war dieser Aufenthalt auch dieses Jahr wieder ein unvergesslicher Schuljahresabschluss in die Sommerferien hinein.

Über die Wildwasserwoche 2015 in Wildalpen hat die Kajak-AG ein tolles Video ins Netz gestellt, bewegte Impressionen von der Fahrt ans Wasser, auf dem Wasser und manchmal auch unter Wasser. Hier geht es zum Video...

Ganz wie die Einheimischen in Wildalpen sagen würden: „Passt!“



Um solche Fahrten wiederholen zu können, muss das AG-Equipment jedoch noch erweitert werden.

Dafür bitten wir weiterhin um Unterstützung.